google Trends Wirecard

Wirecard – Der Skandal aus Sicht der Google Suchanfragen

Der Skandal um das Unternehmen Wirecard lässt sich anhand der veränderten Anfragen an die Suchmaschinen betrachten.

Was wir aus Suchanfragen an die Google Suchmaschinen lernen können.

Der Skandal um Wirecard wird noch einige Tage ein Topthema wird. Der im DAX notierte Konzern wird mit dem Vorwurf eines möglichen Bilanzbetrugs konfrontiert. Der Aktienkurs jedenfalls brach am 18. und 19. Juni binnen 48 Stunden um 70% Prozent ein. Anlass genug, die sich verändernden Anfragen an Google zum Begriff Wirecard einige Tage lang zu beobachten und die Veränderungen hier zu dokumentieren.  

Einordnung und Zielsetzung

Google Trends zur ersten Einordnung des veränderten Volumens der Suchanfragen.  

Ziel des Vorgehens ist es dabei, die Potentiale von vertikalen Suchmaschinen darzustellen. Dazu werden aktuellere Charts kontinuierlich ergänzt. Es wird interessant sein, ob und wie sich die Anfragen an Google in den nächsten Tagen unterscheiden werden. Die einfache chronologische Darstellung zeigt nur einen Bruchteil der Auswertungen, die wir aus Anfragen an Suchmaschinen ableiten können. 

Abfrage Zeitpunkte

Anfragen bis zum 19.06.2020

google Trends Wirecard

Welche Suchanfragen werden an die Google Suche gestellt?

Zuordnung der Suchanfragen nach inhaltlicher Ausrichtung. Fragen zum Produkt. Fragen zum Erwerb der Aktie bzw. Verkauf der Aktie. Fragen zum “großen Bluff” aber auch “zum Phönix aus Aschheim”.  

Anfragen an Google - Stand 19.6.2020
wirecard gegen Financial Times

Die Suchanfragen zeigen den seit Monaten   andauernden Konflikt zwischen der Financial Times und wirecard. 

Neue Anfragen bis zum 21.06.2020

Anfragen an Google, die erst nach dem 19.6 an Google gestellt wurden sind unten grün hervorgehoben. Einige der neuen Anfragen bieten Raum für interessante und durchaus zuversichtliche Überlegungen. Die Suche nach dem neuen CEO ist zu erwarten, ebenso die Suche nach einer Erklärung des Geschäftsfelds des DAX Unternehmens. Die Anfrage Kombinationen an die Google Suche (+ Deutsche Bank bzw. + vor Einigung mit Banken kann durchaus positiv interpretiert werden.)

 

neue Anfragen an Google - Stand 21.6.2020

Zur vollständigen Wahrheit gehören natürlich auch neue kritische Suchanfragen wie (+Probleme, +Ramsch) und naheliegende neutrale Wünsche wie (+ Schadensersatz) aber eben auch die zuversichtlichen Überlegungen (+unterbewertet). Trotz aller  

wirecard neue anfragen an google suche
neue Anfragen an Google - Stand 21.6.2020

Öffentlich zugängliche Daten

Search Listening basiert auf Google Suggest

Search Listening setzt auf der Google Suggest Technologie auf und verdichtet dadurch die vielen Milliarden Anfragen auf relevante Erkenntnisse, die wir einsetzen können (ohne den Algorithmus selbst zu kennen).

C84 verwendet meist mehrere Schlüsselwörter. Wir führen mehrere Berichte über dasselbe Thema mit den gleichen Schlüsselwort Kombinationen aus und validieren die Resultate auf den Ergebnisseiten zum jeweiligen Kombination. 

Strategie und Berichterstattung

  • C84 führt mehrere Abfragen über einen längeren Zeitraum durch. Dadurch bekommen wir Einblicke in die generell wichtigen Fragen zum jeweiligen Zeitpunkt und im geographischen Vergleich. Wir können Diagramme für visuell Lernende und die Rohdaten für analytische Menschen exportieren

Social Listening basiert auf öffentlich verfügbaren Daten

Social Listening übersetzt die gefundenen Themen in die Fachforen und die sozialen Netzwerke. Markennamen, Börsenkurse und Gesellschafter sind ebenso öffentliche Informationen wie die Produktnamen, Preislisten und Bewertungen in den Shops.

Share this post

Share on twitter
Share on linkedin
Share on email