Verbundabfragen

84watchdog kombiniert Suchanfragen in offenen und geschlossenen Netzen mit Paneldaten, ISP-Netzwerkdaten, Suchmaschinendaten, Benchmarks, Selbstauskünften und Voice-of-Customer-Daten.

Verbundabfragen in vertikalen Suchmaschinen

Vertikale Suchmaschinen sind die Werkzeuge unserer Zeit. Während die individuellen Plattformen durch künstliche Intelligenz immer besser werden, bleibt die Herausforderung, die Datenquellen und Serviceplattformen zu kombinieren

Einsatzfelder sind Background Checks zu Technologien, Unternehmen und dem Management Teams. Aber auch die systematische Suche nach gemeldeten Cyberbedrohungen und empfohlenen Gegenmaßnahmen.  

in diesem Artikel geht es um:

Verbundabfragen im Entscheidungsprozess

Die Recherche in Suchmaschinen wird oft noch auf Google reduziert und dadurch unterschätzt. Dabei bieten die spezialisierten Suchmaschinen von Amazon, Bing, Facebook, Google, Instagram, Pinterest zu fast jeder Marktnische Millionen Datenpunkte kostenlos an. Sie können problemlos Patente weltweit systematisch analysieren und die Ergebnisse im geographischen bzw. historischen Vergleich auswerten. Sie können Soziale Netzwerke auswerten und durch Erkenntnisse aus professionellen Fachforen anreichern. Und in Investment Foren können Sie gezielte Suchen und Auswertungen sind zu Markennamen, Börsenkurse und Gesellschaftern durchführen. Alle genannten Daten sind öffentliche zugängliche Informationen und können auch maschinell analysiert werden. Gleiches gilt für Produktnamen, Preislisten und Bewertungen in den Shops. Kein klassischer Marktforschungsansatz kommt nur in die Nähe der Aktualität der Auswertungen, die Realtime Netzwerke wie Twitter erlauben.

Search Listening Social Listening Funnel Deutsch

Verbundabfragen und Entscheidungsfindung

Suchmaschinen bestehen aus drei Teilen. Dem Crawler (oder Bot), dem Index und dem Algorithmus. Der Prozess beginnt mit einem Crawler. Der Crawler reist durch das Web um Links zwischen Seiten zu verbinden. Er sucht nach Daten, insbesondere nach Überschriften und Verweisen, die Informationen über Wasserseiten über und wie diese strukturiert sind.

Der Crawler findet auch die Bilder und Videos der Nachrichten eines Index, die von der Suchmaschine in die Suchergebnisse eingebettet werden können. Der Index wird jedes Mal aktualisiert, wenn der Crawler wieder auftaucht und neue Informationen findet. Im Fall von Google besucht der Crawler Ihre Website mehr oder weniger oft, je nachdem, wie oft Sie Dinge ändern und wie wichtig Google Ihre Website für wichtig hält.

Wenn er eine Website analysiert, speichert er die HTML-Version der jeweiligen Seite in einer riesigen Datenbank. Diese Datenbank wird als Index bezeichnet. Da der Inhalt der Seite in den Index aufgenommen wurde, aber wie wirkt sich das auf das Ranking aus? | – englische Version.

Priorisierung der Suchergenisse

Suchmaschinen verwenden dafür einen Algorithmus. Der Algorithmus nimmt die Daten aus dem Index und führt eine Berechnung anhand einer Reihe von Faktoren durch, die vorhersagen, ob ein Ergebnis für den Suchenden nützlich sein wird.

Dann verwendet der Algorithmus diese Berechnung, um zu sehen, welche Reihenfolge der Seiten die Ergebnisseite der Suchmaschine zeigen sollte. Die Ergebnisseite oder der Sirup der Suchmaschine ist einfach die Webseite, auf der die Ergebnisse angezeigt werden.

Wesentliche Ranking Faktoren sind neben vielen anderen Faktoren die Geschwindigkeit der Seiten, der großartige Inhalt und natürlich auch die Sicherheit der Website.

Suchmaschinen für Stufen der Entscheidungsfindung.

Vertikale Suchmaschinen sind darauf trainiert, spezielle Merkmale nach eigenen Kriterien in eine ganz spezialisierte Richtung zu optimieren. Sie werden daher in generischen Suchmaschinen nicht das gleiche Maß an Informationen finden wie in vertikalen Suchmaschinen. Schwachstellen Monitoring überwacht gezielt Foren und Portalen auf Meldungen und Anzeichen zur IOT CyberSicherheit. Ein einfaches SoftwareProgramm wird durch die Rechenleistung der Vertikalen Suchmaschinen zu einem leistungsfähigen Frühwarnsystem. 

Wir vergleichen, wie Menschen in verschiedenen Regionen und in unterschiedlichen Sprachen nach Begriffen suchen – und was sich daraus ableiten lässt. Innovative Themenfelder wie die Einsatzfelder von Sprachassistenten lassen sich so detailliert hinsichtlich Verbreitung und Marktreife auswerten. Die Funktion „Andere suchten auch nach“-Erweiterung hilft, die Suchintention des Nutzers näher zu analysieren und die ausgespielten Seiten mit den richtigen Suchbegriffen zu verknüpfen.

Wir interpretieren aggreggiertes Suchverhalten und handeln damit im Einklang mit den geltenden rechtlichen Auflagen hinsichtlich Datenschutz ud Privatssphäre. 

Spezialisierte (vertikale) Suchmaschinen

Vertikale Suche bezieht sich auf die Nutzung spezialisierter Suchmaschinen, die erweiterte Datenbanken abfragen. Ein Beispiel sind Firmendatenbanken, die Finanzkennzahlen, Geschäftsmodelle, Entscheider klassifizieren. Ein weiteres Beispiel sind Marktplätze, die Produkte, Preise und Verfügbarkeiten listen. Dazu kommen berufliche Netzwerke, die Personen und deren Corporate News zeigen. Diese  Angaben lassen sich über integrierte Suchfunktionen systematisch auslesen und weiter verwenden. 

Beispiel: Die systematische Beobachtung des Google Knowledge Graphs gibt Anregungen, wozu Menschen bei Google Hilfe suchen. C84 Recherchen setzen auf dieser Technologie auf und verdichten die 3.5 Milliarden täglichen Anfragen auf relevante Erkenntnisse, die wir einsetzen können. Durch das immense Suchvolumen ist Google eine wesentliche Quelle der Erkenntnis, jedoch nicht die einzige Quelle. In anderen Phasen der Entscheidungsfindung sind andere Suchmaschinen aussagefähiger. Beispielsweise liefern Twitter und Instagram bessere Erkenntnisse in der Phase der Kaufentscheidung und Kommunikation. 

Da mittlerweile auch die wirtschaftlichen und politischen Entscheider den Rest der Welt ganz offen an ihren Meinungen teilhaben lassen – resultiert auch hier eine unschätzbar wertvolle Recherche Möglichkeit. C84 hilft Unternehmen, sich zu positionieren und zu schützen. 

Die Kombination von vertikalen Suchanfragen ist mächtiger als eine simple Keyword Abfrage. Erst die Kombination verschiedener Quellen offenbart Kaufmotive und Wechselbereitschaften. Bekanntheit erreichte diese Technik durch das Unternehmen Cambridge Analytica, die u.a. die Trump Kampagne zum Erfolg führten. Die erstaunlichsten Erkenntnisse waren das geringe Budget und der Umstand, dass geltendes Recht mehr umgangen als gebrochen wurde.  Wie bei Sport-Rechten, Glücksspiel und E-Commerce Haftung ergibt sich die Frage, welche Rechtsauslegung anwendbar ist, sobald sich die Nutzer, Anbieter und die technischen Plattformen in unterschiedlichen Ländern aufhalten.

Suchanfragen zum Wirecard Skandal

Der Wirecard Skandal lässt sich anhand der veränderten Anfragen an die Suchmaschinen wie Google betrachten und bietet im historischen Verlauf interessante Erkenntnisse über die jeweils aktuellen Aspekte. Der im DAX notierte Konzern wird mit dem Vorwurf eines möglichen Bilanzbetrugs konfrontiert. Der Aktienkurs jedenfalls brach am 18. und 19. Juni binnen 48 Stunden um 70% Prozent ein. Anlass genug, die sich verändernden Suchanfragen an Google zum Begriff Wirecard einige Tage lang zu beobachten und die Veränderungen hier anhand der zu unterschiedlichen Zeitpunkten formulierten Suchanfragen zu dokumentieren.  

Mit Google Trends können wir Suchanfragen rechtskonform auswerten und sich veränderte Volumens der Suchanfragen interpretieren. Ziel des Vorgehens ist es dabei, die Potentiale von vertikalen Suchmaschinen darzustellen. Dazu werden aktuellere Charts kontinuierlich ergänzt. Es wird interessant sein, ob und wie sich die Anfragen an Google in den nächsten Tagen unterscheiden werden. Die punktuelle Darstellung zeigt nur einen Bruchteil der Auswertungen, die wir dem historischen Vergleich der Anfragen an Suchmaschinen ableiten. Wir bekommen z.B. wertvolle Alarme auf Attacken im Kontext der CyberSicherheit.

Welche Suchanfragen werden gestellt?

Zuordnung der Suchanfragen nach inhaltlicher Ausrichtung. Fragen zum Produkt. Fragen zum Erwerb der Aktie bzw. Verkauf der Aktie. Fragen zum “großen Bluff” aber auch “zum Phönix aus Aschheim”.  

Anfragen, die erst nach dem 19.6 an Google gestellt wurden bieten Raum für Zuversicht. Die Suche nach dem neuen CEO, die Suche nach einer Erklärung des Geschäftsfelds. Die Anfrage Kombinationen + Deutsche Bank bzw. + vor Einigung mit Banken können positiv interpretiert werden.

Zur vollständigen Wahrheit gehören natürlich auch neue kritische Suchanfragen wie (+Probleme, +Ramsch) und naheliegende neutrale Wünsche wie (+ Schadensersatz) aber eben auch die zuversichtlichen Überlegungen (+unterbewertet). Trotz aller  

Die veränderte Situation im September 2020 lässt sich durch die Anfragen an Google ableiten, die erst nach dem .6 an Google gestellt wurden sind unten grün hervorgehoben. Das Spiel ist aus und die Suche nach Erklärungen bzw. der Rolle der Bafin und den Wirtschaftsprüfern hat begonnen. 

 

Die detailliertere Analyse der Suchanfragen offenbart interessante Erkenntnisse. 

  • Wie lange dauert es, bis sich die Gemütslage wieder auf ein normales Maß beruhigt?
  • Wie sehr wird der Skandal noch mit einzelnen Personen oder Firmen verbunden: Konkret: Die Rolle der Bafin. Die Rolle von Olaf Scholz. Die Rolle von Marcus Braun. Die Rolle von Jan Marsalek. Die Rolle von EY usw. 

Die detailliertere Analyse der Suchanfragen offenbart auch Prognosen zum Momentum und Verlauf gezielter Trends: z.B. Sprachassistenten bekommen Aufmerksamkeit in den Investment Communities. Hier bieten wir exemplarische Unterstützung, die sich aus den aus den Suchdialogen erkennbaren Anforderungen an Sprachassistenten ableitet.